top of page
BourbonGlassOnBarrel_4c_0.jpeg

Bourbon
"Bourbon ist Whiskey, aber nicht jeder Whiskey ist Bourbon"

Bourbon

Es gibt ein berühmtes Sprichwort: "Bourbon ist Whiskey, aber nicht jeder Whiskey ist Bourbon". Aber was macht Bourbon zu Bourbon? Und warum werden 95 % des weltweiten Bourbons in Kentucky hergestellt? Hier gibt es die Antworten!

Das Rezept

Es gibt ein paar ideale Voraussetzungen, die Kentucky zum perfekten Ort für die Bourbon Herstellung machen. Von den Kalksteinvorkommen, durch die das Wasser fließt, das ideale Wetter und der fruchtbare Boden für den Anbau von Mais bis hin zur Verkohlung des Eichenfasses (die bei jeder Marke anders ist) - alles ist Teil des "Rezepts" für Bourbon. Temperaturschwankungen führen dazu, dass sich die Fässer ausdehnen und zusammenziehen, so dass der Bourbon in das Holz hinein- und herausziehen kann. Dieser Reifungsprozess trägt wesentlich zum Geschmack und zur Farbe des Bourbon bei. Mehr als 11 Millionen Fässer Bourbon lagern derzeit in Kentucky. Das sind mehr als 2 Fässer Bourbon für jeden Einwohner von Kentucky!

Kentucky Bourbon Trail®
Touristisch besonders beliebt sind die zahlreichen Bourbon Trails in Kentucky. Der bekannteste ist der Kentucky Bourbon Trail®. Er bietet seit 1999 Bourbon-Liebhabern die Möglichkeit, herausragende - zurzeit sind es 18 - Brennereien des Bluegrass State zu besuchen, um einen Einblick in die Geschichte und die stolzen Tradition von "America's Official Native Spirit“ zu erhalten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Touren, Verkostungen, Aktivitäten, Nachtleben, malerische Landstädte, Hotels mit Bourbon-Thema und historische Bed & Breakfast-Unterkünfte. Mit dem Bourbon TrailTM Passport & Field Guide kann man an jeder Station Stempel sammeln, dann gibt es die Chance auf einzigartige Prämien.

Mehr Bourbon Trails

Die Kentucky Bourbon Trail Craft Tour mit Stopps bei 19 kleineren Brennereien ist der Beweis dafür, dass es sich lohnt, die ausgetretenen Pfade zu verlassen. Diese Tour erstreckt sich über ein größeres Gebiet als der Kentucky Bourbon Trail®. Im Norden von Kentucky kann man die Bourbon-Szene auf der B-Line erleben, einer selbstgeführten Route durch Bourbon-Brennereien, Bars und Restaurants der Region. Louisville hat einen eigenen Urban Bourbon Trail®, der einen zu den besten Bourbon Bars und Restaurants der Stadt führt. Wenn Besucher mit dem (digitalen) Pass in mindestens 6 Locations des „Pub crawl“ einchecken, können sie Prämien sammeln.

Bourbon in jedem Ort: Cheers Y’all!

In jedem Ort in Kentucky spielt Bourbon eine entscheidende Rolle! Bardstown gilt als „Bourbon Capital of the World“. Dies liegt nicht nur an dem alljährlichen Kentucky Bourbon Festival im September, sondern vor allem an den großen, hier ansässigen Destillerien - Maker's Mark, Jim Beam und viele mehr. Kein Wunder, dass es somit offizieller Ausgangspunkt des Kentucky Bourbon Trail ist. In der Nähe von Lexington befinden sich ein paar der besten Bourbon-Brennereien Amerikas, darunter Favoriten wie Woodford Reserve, Four Roses, Castle & Key und die Buffalo Trace Destillerie in Frankfort, der Hauptstadt von Kentucky. In Owensboro befindet sich eine der besten Whiskey Bars in Amerika, das historische Miller House, in dessen Bourbon Bar im Untergeschoss 450 verschiedene Bourbons den Besuchern den Atem rauben. Gleich die Straße hinunter befindet sich die wiederbelebte Green River Distillery. Jede Destillerie präsentiert einen einzigartigen Bourbon, den man auf Tasting Touren erleben kann.

Cocktails

Der Mint Julep und der Old Fashioned sind die zwei bekanntesten Bourbon Cocktails in Kentucky. Der erfrischende Mint Julep, seit 1939 der offizielle Cocktail des Kentucky Derbys besteht aus Bourbon, Zuckersirup und frische Minze. Der Old Fashion wird als einer der ältesten Cocktails der Welt bezeichnet. Die Kombination aus Bourbon, Zucker und Bitters ergibt einen süß-herben Geschmack.

Eat your Bourbon

Aber Bourbon wird in Kentucky nicht nur getrunken! Bei Grillpartys wird oft eine mit Bourbon verfeinerte Barbecue-Sauce serviert. Ein Klassiker ist Bierkäse! Er besteht aus Cheddar Cheese, Bier, Knoblauch, Worcestershire Sauce und einem Schuss Bourbon. Auch in Süßspeisen kommt Bourbon zum Einsatz: viele Südstaaten verwenden Rum oder Karamellsoße um Brotpudding zu tränken und zu süßen. In Kentucky wird Bourbon verwendet, um ihm einen zusätzlichen Kick zu geben. Bourbon Balls sind typische Pralinen, die vor allem an Feiertagen oder auch beim Kentucky Derby gegessen werden.

James B Beam Distilling Co
Frazier History Museum
Barrel Dumping
On The Rocks
Bardstown Bourbon Company
Woodford Reserve Distillery
bottom of page